Verursachen Milchprodukte Pickel?Verursachen Milchprodukte Pickel?

Pickel-Alarm? Was die Ernährung damit zu tun hat 

Unreine Haut und Akne im Gesicht, Dekolleté oder am Rücken tritt nicht nur im Teenageralter auf. Auch viele Erwachsene leiden darunter. Wir zeigen dir, wie du unliebsame Unreinheiten wieder in den Griff bekommst. Außerdem klären wir darüber auf, welche Rolle die Ernährung dabei spielt und was Milchprodukte damit zu tun haben.

Pickel und Unreinheiten? - Das sind die Ursachen

Pickel durch MilchproduktePickel durch Milchprodukte

Ungesunde Ernährung

Wenn man zu Unreinheiten neigt, sollte man auf eine ausgewogene Ernährung achten. Lebensmittel mit einer hohen glykämischen Last, wie raffinierter Zucker, Weißbrot oder weißer Reis, können Unreinheiten verursachen. Auch ein übermäßiger Konsum von Milch kann sich negativ auf das Hautbild auswirken.

Hormonschwankungen

Dass Unreinheiten oder Akne in der Pubertät durch die Umstellung des Hormonhaushaltes auftreten, wissen wir alle. Doch wenn man im Erwachsenenalter mit Hautproblemen zu kämpfen hat, denkt man oft nicht an ein Ungleichgewicht der Hormone. Dabei kommt es bei Frauen öfter zu Phasen hormoneller Umstellung. In der Schwangerschaft, in den Wechseljahren, nach dem Absetzen der Pille oder ganz einfach im monatlichen Zyklus.

Falsche Pflege

Auf den richtigen Mix kommt es an! Falsche oder zu viel Hautpflege können Pickel oder Mitesser hervorrufen. Die richtigen Produkte zu finden, ist leider nicht immer ganz so leicht. Wenn du unsicher bist, kannst du gerne unseren Skin Coach Online-Fragebogen ausfüllen. Unsere DALTON Fachkosmetikerinnen werten diesen aus und helfen dir, das passende Hautpflege Produkt für dich zu finden.

Stress kann Akne verstärken

Stress? Da sind Pickel vorprogrammiert! Wenn wir gestresst sind, zeigt sich das meist im Gesicht. Wir sehen müde aus und Stresspickel entstehen. Die Ursache dafür ist das Stresshormon Cortisol. Es schwächt die Hautschutzbarriere und Bakterien können ungehindert eindringen. Unreinheiten und Entzündungen werden so begünstigt.

Ungesunder Lebensstil

Die richtige Balance zählt! Ein ungesunder Lebensstil zeigt sich nicht nur in unserem Körper, sondern auch auf unserer Haut. Alkohol- und Nikotinkonsum sowie mangelnde Bewegung können Akne triggern.

Bakterien den Kampf ansagen

Auf unserer Bettwäsche und dem Smartphone tummeln sich viele Bakterien, welche zu Unreinheiten führen können. Deshalb ist es wichtig, die Bettwäsche regelmäßig zu wechseln und das Handydisplay zu desinfizieren. Außerdem sollte man das Gesicht morgens und abends gründlich reinigen, um die Schmutzpartikel oder überschüssigen Talg zu entfernen. Benutze am besten ein eigenes Handtuch für das Gesicht, das du regelmäßig wechselst. 

Ungesunde Ernährung

Wenn man zu Unreinheiten neigt, sollte man auf eine ausgewogene Ernährung achten. Lebensmittel mit einer hohen glykämischen Last, wie raffinierter Zucker, Weißbrot oder weißer Reis, können Unreinheiten verursachen. Auch ein übermäßiger Konsum von Milch kann sich negativ auf das Hautbild auswirken.

Hormonschwankungen

Dass Unreinheiten oder Akne in der Pubertät durch die Umstellung des Hormonhaushaltes auftreten, wissen wir alle. Doch wenn man im Erwachsenenalter mit Hautproblemen zu kämpfen hat, denkt man oft nicht an ein Ungleichgewicht der Hormone. Dabei kommt es bei Frauen öfter zu Phasen hormoneller Umstellung. In der Schwangerschaft, in den Wechseljahren, nach dem Absetzen der Pille oder ganz einfach im monatlichen Zyklus.

Falsche Pflege

Auf den richtigen Mix kommt es an! Falsche oder zu viel Hautpflege können Pickel oder Mitesser hervorrufen. Die richtigen Produkte zu finden, ist leider nicht immer ganz so leicht. Wenn du unsicher bist, kannst du gerne unseren Skin Coach Online-Fragebogen ausfüllen. Unsere DALTON Fachkosmetikerinnen werten diesen aus und helfen dir, das passende Hautpflege Produkt für dich zu finden.

Stress kann Akne verstärken

Stress? Da sind Pickel vorprogrammiert! Wenn wir gestresst sind, zeigt sich das meist im Gesicht. Wir sehen müde aus und Stresspickel entstehen. Die Ursache dafür ist das Stresshormon Cortisol. Es schwächt die Hautschutzbarriere und Bakterien können ungehindert eindringen. Unreinheiten und Entzündungen werden so begünstigt.

Ungesunder Lebensstil

Die richtige Balance zählt! Ein ungesunder Lebensstil zeigt sich nicht nur in unserem Körper, sondern auch auf unserer Haut. Alkohol- und Nikotinkonsum sowie mangelnde Bewegung können Akne triggern.

Bakterien den Kampf ansagen

Auf unserer Bettwäsche und dem Smartphone tummeln sich viele Bakterien, welche zu Unreinheiten führen können. Deshalb ist es wichtig, die Bettwäsche regelmäßig zu wechseln und das Handydisplay zu desinfizieren. Außerdem sollte man das Gesicht morgens und abends gründlich reinigen, um die Schmutzpartikel oder überschüssigen Talg zu entfernen. Benutze am besten ein eigenes Handtuch für das Gesicht, das du regelmäßig wechselst. 

SOS Spot Concentrate – die schnelle Hilfe bei Pickeln

Wer kennt es nicht – Man wacht morgens auf und schon wieder lässt ein neuer Pickel grüßen. Das SOS Spot Concentrate schafft Abhilfe. Einfach auf die entstehenden oder vorhandenen Unreinheiten auftragen und die Pickelgröße reduziert sich innerhalb kurzer Zeit.


Unser Tipp: Für eine hygienische und einfache Anwendung, am besten ein Wattepad benutzen. 

SOS Spot Concentrate – die schnelle Hilfe bei Pickeln

Wer kennt es nicht – Man wacht morgens auf und schon wieder lässt ein neuer Pickel grüßen. Das SOS Spot Concentrate schafft Abhilfe. Einfach auf die entstehenden oder vorhandenen Unreinheiten auftragen und die Pickelgröße reduziert sich innerhalb kurzer Zeit.


Unser Tipp: Für eine hygienische und einfache Anwendung, am besten ein Wattepad benutzen. 

Anti-Pickel Produkt gegen EntzündungenAnti-Pickel Produkt gegen Entzündungen

Pickel durch Milch - wie wirken Milchprodukte auf unseren Körper?

Pickel durch Milch - So wirkt Milch auf unseren KörperPickel durch Milch - So wirkt Milch auf unseren Körper

Zum Frühstück Käse aufs Brot, etwas Joghurt als Snack zwischendurch und den Latte-Macchiato trinken wir mit Milch. Aktuelle Studien belegen jedoch, dass sich ein hoher Milchkonsum auf unserer Haut durch geschwollene Augenlider, dunkle Tränensäcke, Pickel oder dunkle Augenringe bemerkbar machen kann.
Eine Vermutung taucht immer häufiger auf: Der Zusammenhang von Unreinheiten und den in der Kuhmilch enthaltenen Hormonen. Wie der Mensch, bildet auch die Kuh in der Schwangerschaft Hormone und Wachstumsstoffe, welche den Insulinspiegel im Körper erhöhen. Dabei wird nicht zwischen den verschiedenen Milch-Variationen, wie Vollmilch, Magermilch, fettarmer Milch sowie anderen Milchprodukten unterschieden. Denn diese Hormone sind in all diesen Milchprodukten zu finden. Je höher der Insulinspiegel, desto mehr männliche Hormone, wie Testosteron werden produziert. Testosteron regt die Talgproduktion an, was im Umkehrschluss also bedeutet: Milch kann die Talgproduktion erhöhen, was wiederum die Poren verstopfen und Pickel sowie Mitesser verursachen kann. Aber auch der Spiegel der insulinähnlichen Wachstumsfaktoren steigt, welche das Wachstum von Zellen beeinflussen. Milch kann außerdem Entzündungen hervorrufen. Laktoseintoleranz und Milchallergie können ebenfalls der Auslöser von Pickel und Akne sein.


Du bist dir nicht sicher, ob deine Haut negativ auf Milch reagiert?

Wage den Selbsttest: Versuche mindestens vier Wochen lang auf Milch und Milchprodukte zu verzichten oder den Milchkonsum weitgehend einzuschränken. Eine radikale Umstellung deiner Ernährung ist aber nicht nötig. Denn mittlerweile gibt es tolle  Milch-Alternativen, wie Soja-, Hafer- oder Mandeldrinks. Aber aufgepasst: Achte auf den Zuckergehalt. Einige Drinks können schnell zur Kalorienbombe werden.

Zum Frühstück Käse aufs Brot, etwas Joghurt als Snack zwischendurch und den Latte-Macchiato trinken wir mit Milch. Aktuelle Studien belegen jedoch, dass sich ein hoher Milchkonsum auf unserer Haut durch geschwollene Augenlider, dunkle Tränensäcke, Pickel oder dunkle Augenringe bemerkbar machen kann.
Eine Vermutung taucht immer häufiger auf: Der Zusammenhang von Unreinheiten und den in der Kuhmilch enthaltenen Hormonen. Wie der Mensch, bildet auch die Kuh in der Schwangerschaft Hormone und Wachstumsstoffe, welche den Insulinspiegel im Körper erhöhen. Dabei wird nicht zwischen den verschiedenen Milch-Variationen, wie Vollmilch, Magermilch, fettarmer Milch sowie anderen Milchprodukten unterschieden. Denn diese Hormone sind in all diesen Milchprodukten zu finden. Je höher der Insulinspiegel, desto mehr männliche Hormone, wie Testosteron werden produziert. Testosteron regt die Talgproduktion an, was im Umkehrschluss also bedeutet: Milch kann die Talgproduktion erhöhen, was wiederum die Poren verstopfen und Pickel sowie Mitesser verursachen kann. Aber auch der Spiegel der insulinähnlichen Wachstumsfaktoren steigt, welche das Wachstum von Zellen beeinflussen. Milch kann außerdem Entzündungen hervorrufen. Laktoseintoleranz und Milchallergie können ebenfalls der Auslöser von Pickel und Akne sein.


Du bist dir nicht sicher, ob deine Haut negativ auf Milch reagiert?

Wage den Selbsttest: Versuche mindestens vier Wochen lang auf Milch und Milchprodukte zu verzichten oder den Milchkonsum weitgehend einzuschränken. Eine radikale Umstellung deiner Ernährung ist aber nicht nötig. Denn mittlerweile gibt es tolle  Milch-Alternativen, wie Soja-, Hafer- oder Mandeldrinks. Aber aufgepasst: Achte auf den Zuckergehalt. Einige Drinks können schnell zur Kalorienbombe werden.

Diese Lebensmittel können Pickel fördern

Hochglykämische Lebensmittel fördern PickelHochglykämische Lebensmittel fördern Pickel

Weniger hochglykämische Nahrungsmittel

Der Verzehr von hochglykämischen Nahrungsmitteln erhöht den Blutzuckerspiegel. Je schneller der Blutzuckerspiegel steigt, desto höher ist die Ausschüttung von Insulin. Dieses stimuliert indirekt Androgene (männliche Geschlechtshormone), welche die Haut, Haarwurzeln sowie Talgdrüsen beeinflussen.  Hochglykämische Lebensmittel sind z.B. bestimmte Lebensmittel mit raffinierten Kohlenhydraten, wie Weißbrot, Brezeln oder Pizzabrot.

Zucker kann Pickel fördernZucker kann Pickel fördern

Welchen Einfluss hat Zucker auf die Haut?

Schokolade, Süßigkeiten und gezuckerte Getränke – darauf sollten nicht nur diejenigen verzichten, die auf ihre Ernährung achten. Auch wer mit Akne zu kämpfen hat, sollte sich diese Ernährungs-Tipps genauer anschauen. Denn Zucker schadet nicht nur den Bindegewebsfasern, sondern hat auch einen hohen glykämischen Index. Kollagene Fasern verlieren ihre Elastizität und die Haut altert schneller. Auch die Bildung von Akne wird durch einen zu hohen Zuckerkonsum gefördert. Gesunde und bessere Alternativen sind ungesüßte Tees oder Obst.

Hochglykämische Lebensmittel fördern PickelHochglykämische Lebensmittel fördern Pickel

Weniger hochglykämische Nahrungsmittel

Der Verzehr von hochglykämischen Nahrungsmitteln erhöht den Blutzuckerspiegel. Je schneller der Blutzuckerspiegel steigt, desto höher ist die Ausschüttung von Insulin. Dieses stimuliert indirekt Androgene (männliche Geschlechtshormone), welche die Haut, Haarwurzeln sowie Talgdrüsen beeinflussen.  Hochglykämische Lebensmittel sind z.B. bestimmte Lebensmittel mit raffinierten Kohlenhydraten, wie Weißbrot, Brezeln oder Pizzabrot.

Zucker kann Pickel fördernZucker kann Pickel fördern

Welchen Einfluss hat Zucker auf die Haut?

Schokolade, Süßigkeiten und gezuckerte Getränke – darauf sollten nicht nur diejenigen verzichten, die auf ihre Ernährung achten. Auch wer mit Akne zu kämpfen hat, sollte sich diese Ernährungs-Tipps genauer anschauen. Denn Zucker schadet nicht nur den Bindegewebsfasern, sondern hat auch einen hohen glykämischen Index. Kollagene Fasern verlieren ihre Elastizität und die Haut altert schneller. Auch die Bildung von Akne wird durch einen zu hohen Zuckerkonsum gefördert. Gesunde und bessere Alternativen sind ungesüßte Tees oder Obst.

Diese Lebensmittel haben einen positiven Effekt auf die Haut

Für eine schöne Haut gehört eine gesunde, abwechslungsreiche Ernährung genauso mit dazu, wie die richtige Pflege. 

Ballaststoffe für schöne HautBallaststoffe für schöne Haut

Ballaststoffe haben viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Sie reduzieren die Energiedichte der Nahrung, wodurch weniger Insulin produziert wird. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind z.B. Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, wie Linsen, Bohnen, grünes Gemüse oder Trockenfrüchte.

Omega-3-Fettäuren für reine HautOmega-3-Fettäuren für reine Haut

Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren können helfen, Entzündungen in den Griff zu bekommen und sind sehr wichtig für die Gesundheit. Pflanzliche Omega-3-Quellen sind z.B. Chia Samen, Leinsamen, Walnüsse oder Haselnüsse. Diese sind auch bei einer veganen Ernährung ideal.

Antioxidantien für schöne HautAntioxidantien für schöne Haut

Antioxidantien schützen unsere Zellen vor schädlichen freien Radikalen. Werden unsere Zellen von zu vielen freien Radikalen belastet, entsteht oxidativer Stress, welcher negative Folgen für unseren Körper und damit auch unsere Haut haben kann. Antioxidantien sind vor allem in Vitamin C und E enthalten. Insbesondere pflanzliche Lebensmittel, wie Obst und Gemüse, Vollkornprodukte oder Hülsenfrüchte sind reich an Antioxidantien. Man sollte also reichlich Obst und Gemüse, wie Blaubeeren, Spinat, Karotten oder Äpfel essen.

Ballaststoffe für schöne HautBallaststoffe für schöne Haut

Ballaststoffe haben viele positive Auswirkungen auf die Gesundheit. Sie reduzieren die Energiedichte der Nahrung, wodurch weniger Insulin produziert wird. Ballaststoffreiche Lebensmittel sind z.B. Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, wie Linsen, Bohnen, grünes Gemüse oder Trockenfrüchte.

Omega-3-Fettäuren für reine HautOmega-3-Fettäuren für reine Haut

Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren können helfen, Entzündungen in den Griff zu bekommen und sind sehr wichtig für die Gesundheit. Pflanzliche Omega-3-Quellen sind z.B. Chia Samen, Leinsamen, Walnüsse oder Haselnüsse. Diese sind auch bei einer veganen Ernährung ideal.

Antioxidantien für schöne HautAntioxidantien für schöne Haut

Antioxidantien schützen unsere Zellen vor schädlichen freien Radikalen. Werden unsere Zellen von zu vielen freien Radikalen belastet, entsteht oxidativer Stress, welcher negative Folgen für unseren Körper und damit auch unsere Haut haben kann. Antioxidantien sind vor allem in Vitamin C und E enthalten. Insbesondere pflanzliche Lebensmittel, wie Obst und Gemüse, Vollkornprodukte oder Hülsenfrüchte sind reich an Antioxidantien. Man sollte also reichlich Obst und Gemüse, wie Blaubeeren, Spinat, Karotten oder Äpfel essen.

Für reine Haut Abschminken nicht vergessen

Daily Essentials für schöne Haut: Schminke dich gründlich ab, reinige dein Gesicht morgens und abends und achte auf die richtige Ernährung. Im Laufe des Tages setzen sich Schmutz, Talg, Hautschüppchen und Bakterien auf der Haut ab und können Hautunreinheiten verursachen. Auch die Foundation kann zur Herausforderung werden, wenn du sie nicht gründlich entfernst. Nur so kann sich die Haut über Nacht wieder regenerieren und verstopfte Poren haben keine Chance! Wir zeigen dir unsere Step by Step Cleansing Abendroutine:

Augen-Make-up EntfernerAugen-Make-up Entferner

Weg mit Lidschatten und Co.: Den Augen-Make-up Entferner auf ein Wattepad geben und die Augenpartie sanft reinigen. Auch wasserfester Lippenstift kann damit problemlos entfernt werden.

Derma Control Reinigungen für UnreinheitenDerma Control Reinigungen für Unreinheiten

Das Gesicht reinigen: Die passende Reinigung mit etwas Wasser in der Handinnenfläche aufschäumen, anschließend auftragen und gut einmassieren. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

Klärendes Tonic gegen PickelKlärendes Tonic gegen Pickel

Tonic nicht vergessen: Das Gesichtswasser wird nach der Reinigung gerne mal vergessen. Doch dieser einfache Schritt ist der perfekte Abschluss eines jeden Reinigungsrituals. Denn das Gesichtswasser entfernt eventuelle Rückstände und neutralisiert den hauteigenen pH-Wert. Sogar nachfolgende Pflegeprodukte können besser von der Haut aufgenommen werden.

Augen-Make-up EntfernerAugen-Make-up Entferner

Weg mit Lidschatten und Co.: Den Augen-Make-up Entferner auf ein Wattepad geben und die Augenpartie sanft reinigen. Auch wasserfester Lippenstift kann damit problemlos entfernt werden.

Derma Control Reinigungen für UnreinheitenDerma Control Reinigungen für Unreinheiten

Das Gesicht reinigen: Die passende Reinigung mit etwas Wasser in der Handinnenfläche aufschäumen, anschließend auftragen und gut einmassieren. Anschließend mit lauwarmem Wasser abspülen.

Klärendes Tonic gegen PickelKlärendes Tonic gegen Pickel

Tonic nicht vergessen: Das Gesichtswasser wird nach der Reinigung gerne mal vergessen. Doch dieser einfache Schritt ist der perfekte Abschluss eines jeden Reinigungsrituals. Denn das Gesichtswasser entfernt eventuelle Rückstände und neutralisiert den hauteigenen pH-Wert. Sogar nachfolgende Pflegeprodukte können besser von der Haut aufgenommen werden.

Die optimale Pflegeroutine bei unreiner Haut

Schöne Haut? Auf diese Produkte solltest du nicht verzichten!

Aknenarben reduzieren – was kann ich tun?

Sind die Pickel und Akne erst mal abgeheilt, bleiben oft unschöne Narben, kleine Hautunebenheiten oder Pickelmale zurück. Diese empfinden Akne-Patienten als sehr störend und leiden oft unter den psychischen Spätfolgen.

Wie entstehen Aknenarben?

Auslöser von Aknenarben ist eine Verletzung der Basalzellschicht zwischen Ober- und Lederhaut. In der Basalzellschicht erfolgt die Zellteilung und Neubildung von Zellen, welche dann immer mehr in die oberen Hautschichten wandern. Ist diese Schicht verletzt, kommt es zur Narbenbildung. Wenn man also entzündete Unreinheiten falsch ausdrückt, kann man die feinen Äderchen, Talgdrüsen und das Gewebe zerstören. Deshalb sollte man nie selber an Entzündungen herumdrücken. Besser wäre es, einen Hautarzt aufzusuchen oder die Haut regelmäßig bei einer Kosmetikerin ausreinigen zu lassen.

Wie kann ich Aknenarben reduzierenWie kann ich Aknenarben reduzieren

Wie entstehen Aknenarben?

Auslöser von Aknenarben ist eine Verletzung der Basalzellschicht zwischen Ober- und Lederhaut. In der Basalzellschicht erfolgt die Zellteilung und Neubildung von Zellen, welche dann immer mehr in die oberen Hautschichten wandern. Ist diese Schicht verletzt, kommt es zur Narbenbildung. Wenn man also entzündete Unreinheiten falsch ausdrückt, kann man die feinen Äderchen, Talgdrüsen und das Gewebe zerstören. Deshalb sollte man nie selber an Entzündungen herumdrücken. Besser wäre es, einen Hautarzt aufzusuchen oder die Haut regelmäßig bei einer Kosmetikerin ausreinigen zu lassen.

Wie kann ich Aknenarben behandeln?

Aknenarben lassen sich leider nicht restlos entfernen. Die gute Nachricht: In den meisten Fällen lassen sie sich aber stark abmildern. Wie stark sich die Narben zurückbilden, hängt von der Größe und Form der Narbe ab. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Narben zu reduzieren. Wir zeigen dir, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Dalton Aqua Facial hilft gegen HautproblemeDalton Aqua Facial hilft gegen Hautprobleme

AQUA FACIAL BEHANDLUNG

Auch eine Aqua Facial Behandlung kann Narben reduzieren. Der Mix aus AHA und BHA Fruchtsäuren in Kombination mit dem Vakuum verbessert das Hautbild und lässt es ebenmäßiger erscheinen. Man sollte jedoch darauf achten, dass die Wundheilung der Narben bereits abgeschlossen ist. Der Vorteil bei einer Aqua Facial Behandlung ist, dass sie auch Unreinheiten und Mitesser reduziert.

Fruchtsäure Peelings mit hoher WirkungFruchtsäure Peelings mit hoher Wirkung

FRUCHTSÄUREPEELING

Ein Fruchtsäurepeeling ist die einfachste Methode, zu Hause etwas gegen die Narben zu unternehmen. Bereits niedrige Konzentrationen, wie das AHA 20% Peeling oder die Daily Peeling Pads können tolle Resultate erzielen. Jedoch sollte man bei einer Fruchtsäurebehandlung auf den Zeitpunkt achten. Am besten startet man im Herbst oder Winter, da die Haut durch den intensiven Peelingeffekt sonnenempfindlicher ist. Höher konzentrierte Fruchtsäuren gibt es als Treatments bei deiner Kosmetikerin in der Nähe.

Dalton Diamant Mikrodermabrasion für glatte HautDalton Diamant Mikrodermabrasion für glatte Haut

MIKRODERMABRASION BEHANDLUNG

Bei der Mikrodermabrasion wird die oberste, abgestorbene Hautschicht mit Hilfe eines Diamantschleifkopfes abgetragen, was die Hautstruktur verfeinert. Ein toller Nebeneffekt dabei ist, dass gleichzeitig die Faltentiefe verringert wird. Du kannst ganz einfach eine Mikrodermabrasion Behandlung bei der Kosmetikerin in deiner Nähe buchen.

Dalton Aqua Facial hilft gegen HautproblemeDalton Aqua Facial hilft gegen Hautprobleme

AQUA FACIAL BEHANDLUNG

Auch eine Aqua Facial Behandlung kann Narben reduzieren. Der Mix aus AHA und BHA Fruchtsäuren in Kombination mit dem Vakuum verbessert das Hautbild und lässt es ebenmäßiger erscheinen. Man sollte jedoch darauf achten, dass die Wundheilung der Narben bereits abgeschlossen ist. Der Vorteil bei einer Aqua Facial Behandlung ist, dass sie auch Unreinheiten und Mitesser reduziert.

Fruchtsäure Peelings mit hoher WirkungFruchtsäure Peelings mit hoher Wirkung

FRUCHTSÄUREPEELING

Ein Fruchtsäurepeeling ist die einfachste Methode, zu Hause etwas gegen die Narben zu unternehmen. Bereits niedrige Konzentrationen, wie das AHA 20% Peeling oder die Daily Peeling Pads können tolle Resultate erzielen. Jedoch sollte man bei einer Fruchtsäurebehandlung auf den Zeitpunkt achten. Am besten startet man im Herbst oder Winter, da die Haut durch den intensiven Peelingeffekt sonnenempfindlicher ist. Höher konzentrierte Fruchtsäuren gibt es als Treatments bei deiner Kosmetikerin in der Nähe.

Dalton Diamant Mikrodermabrasion für glatte HautDalton Diamant Mikrodermabrasion für glatte Haut

MIKRODERMABRASION BEHANDLUNG

Bei der Mikrodermabrasion wird die oberste, abgestorbene Hautschicht mit Hilfe eines Diamantschleifkopfes abgetragen, was die Hautstruktur verfeinert. Ein toller Nebeneffekt dabei ist, dass gleichzeitig die Faltentiefe verringert wird. Du kannst ganz einfach eine Mikrodermabrasion Behandlung bei der Kosmetikerin in deiner Nähe buchen.

Jede Haut ist anders

Unreine Haut ist nicht immer gleich. Jedes Hautbild ist anders. Die einen neigen beispielsweise zu fettiger, andere zu trockener Haut. Gerade wenn man im Erwachsenenalter mit Unreinheiten zu kämpfen hat, darf ein zusätzlicher Anti-Aging Effekt nicht fehlen. Finde heraus, welche Pflege die richtige für dich ist.

Derma Control Anti-Pickel PflegeDerma Control Anti-Pickel Pflege
Oyster Anti-Aging Pflege für MischhautOyster Anti-Aging Pflege für Mischhaut
Derma Control Anti-Pickel PflegeDerma Control Anti-Pickel Pflege
Derma Control Anti-Pickel PflegeDerma Control Anti-Pickel Pflege
Oyster Anti-Aging Pflege für MischhautOyster Anti-Aging Pflege für Mischhaut
Derma Control Anti-Pickel PflegeDerma Control Anti-Pickel Pflege

Darmgesundheit und Haut

Gesunder Darm – gesunde Haut. Unser Darm kann mehr als nur verdauen. Er besitzt das zweitgrößte Nervensystem und hat den größten Einfluss auf unser Immunsystem. Die Bakterien im Darm unterstützen nicht nur die Verdauung, sondern produzieren eine Vielzahl von nützlichen Botenstoffen, wie Hormone, Vitamine sowie Antioxidantien. Diese gelangen über das Blut in die Haut, welche sie beeinflussen können. Entsteht also ein Ungleichgewicht im Darm, äußert sich das auf unserer Haut und kann z.B. zu einer erhöhten Talgproduktion führen.