Was macht NiacinmidWas macht Niacinmid

Augenringe

Jeder hatte schon einmal mit Augenringen zu kämpfen. Doch warum bzw. wie entstehen die unschönen Schatten? Wir haben die Antworten.


Müde Augen?

Sind wir müde oder gestresst, verraten es uns unsere Augen - genauer gesagt unsere Augenringe. Die bläulich-violetten, dunklen Schatten schraffieren die Augenpartie und können um das gesamte Auge verlaufen. Der Fachbegriff für das optische Merkmal hierfür lautet Halonierung. Die Haut um die Augen ist sehr dünn und besitzt kaum Unterfettgewebe, wodurch diese Region besonders anfällig ist. Gründe für die dunklen Stellen gibt es viele. Welche, das erfahrt ihr im Anschluss.


Dunkle Schatten loswerdenDunkle Schatten loswerden

So wirst du dunkle Augenringe los

1. Bevor du loslegst, solltest du dich immer erst auf Ursachenforschung begeben. Erst danach macht eine auf dich abgestimmte Behandlung Sinn.

2. Abhängig von der Ursache, kannst du mit der richtigen Pflege einiges bewirken.

3. Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn's schnell gehen muss, dann lassen nur gut deckende Make-up Produkte die dunklen Verfärbungen verschwinden.

4. Neben nicht-invasiven Alternativen, gibt es auch Möglichkeiten aus der Medizin, um Augenschatten zu reduzieren. Eine sehr bekannte Methode ist die Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Die dünne Haut im Gesicht wird aufgepolstert, wodurch die Gefäße weniger durscheinen können. Neben Hyaluronsäure kann auch Eigenfett (aus Gesäß oder Oberschenkel entnommen) verwendet werden. Ist eine lokale Überpigmentierung der Grund, können vom Arzt verschriebene Medikamente die Melaninbildung hemmen. Auch eine spezielle Lasertherapie kann starke Schatten abschwächen.

So wirst du dunkle Augenringe los

1. Bevor du loslegst, solltest du dich immer erst auf Ursachenforschung begeben. Erst danach macht eine auf dich abgestimmte Behandlung Sinn.

2. Abhängig von der Ursache, kannst du mit der richtigen Pflege einiges bewirken.

3. Lange Rede, kurzer Sinn. Wenn's schnell gehen muss, dann lassen nur gut deckende Make-up Produkte die dunklen Verfärbungen verschwinden.

4. Neben nicht-invasiven Alternativen, gibt es auch Möglichkeiten aus der Medizin, um Augenschatten zu reduzieren. Eine sehr bekannte Methode ist die Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Die dünne Haut im Gesicht wird aufgepolstert, wodurch die Gefäße weniger durscheinen können. Neben Hyaluronsäure kann auch Eigenfett (aus Gesäß oder Oberschenkel entnommen) verwendet werden. Ist eine lokale Überpigmentierung der Grund, können vom Arzt verschriebene Medikamente die Melaninbildung hemmen. Auch eine spezielle Lasertherapie kann starke Schatten abschwächen.

Mögliche Ursachen

Es gibt verschiedene Ursachen. Einige davon hast du sogar selber in der Hand.

Schlafmangel

Die Nacht war zu kurz? Schon stehen geschwollene Augen und dunkle Schatten in den Startlöchern. Warum ist das so? Die Muskeln im Augenbereich sind überansprucht und das sieht man uns auch an. Außerdem verlangsamt sich die Lymphzirkulation während des Schlafes, wodurch sich Gewebeflüssigkeit ansammeln kann. Die Blutgefäße können dadurch erweitert sein und durch die Haut schimmern. Diese Augenringe lassen sich schnell beheben. Sind wir wieder richtig ausgeschlafen, sollten sie wieder verschwunden sein.

Genetische Veranlagung

Die Tendenz zu Augenringe kann auch genetisch bedingt, also angeboren sein. Die Partie ist von Natur aus dunkler bzw. pigmentierter oder die Gefäße scheinen deutlich durch.

Ungesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung ist zwar kein Garant für eine wache und immer strahlende Augenpartie. Dennoch kann eine ausgewogene Ernährung durch Nährstoffmangel (wie z.B. Zink, Eisen oder Vitamin K) verursachte Schatten verhindern. Ob und um welchen Nährstoffmangel es sich tatsächlich handelt, kann nur von einem Arzt festgestellt werden. Des Weiteren kann auch ein übermäßiger Konsum von Zucker dunkle Augenringe begünstigen. Denn "Verzuckerung" (Glykation) führt zu Ablagerungen in unseren Gefäßen. Die Folge: Die Mikrozirkulation wird erschwert und verlangsamt. Diese lokale "Blutarmut" sorgt dann für die dunklen Verfärbungen.

Hyperpigmentierung

Eine lokale Überproduktion von Melanin (körpereigener Hautfarbstoff) kann ebenfalls dunkle Ringe verursachen. Die übermäßige Melaninbildung wird durch mehrere Faktoren begünstigt. Unter anderem spielen Hautkrankheiten, die Genetik oder die UV-Strahlung eine Rolle. Tipp: Eine große Sonnenbrille bietet der empfindlichen Haut zusätzlich Schutz vor schädlicher UV-Belastung.

Ungesunde Lebensweise

Eine gesunde Lebensweise tut nicht nur unserem Körper, sondern auch unserer Haut gut. Vielmehr der Hautpartie um die Augen. An alle, die viel vor dem Smartphone oder dem Laptop arbeiten: Aufgepasst! Wie beim Schlafmangel überanstrengt auch eine zu hohe Bildschirmzeit unsere Muskulatur. Regelmäßige Pausen an der frischen Luft und Stoßlüften entlasten die Augen und beugen dunkle Augenringe vor.

Übermäßiger Alkohol- und Nikotinkonsum

Wir wissen, das richtige Maß macht das Gift. Dennoch kann ein erhöhter Alkohol- und Nikotinkonsum Augenringe verursachen. Beides kann dehydrierend wirken und den Sauerstoffgehalt im Blut verringern. Wie äußert sich sauerstoffarmes Blut? Ganz einfach, die Gefäße scheinen deutlich durch die Haut und lassen die Augen müde und abgespannt wirken. Achte darauf, immer genügend Wasser zu trinken.

Folge von natürlicher Hautalterung

Augenringe können auch eine Begleiterscheinung der natürlichen Hautalterung sein. Die zarte Haut wird mit den Jahren kontinuierlich dünner und das Unterfettgewebe geht zurück. Die Haut wird schlaffer und verliert an Spannkraft. Augenringe, Schwellungen oder Tränensäcke können sich leichter entwickeln und hervorstechen.

Begleiterscheinung von Krankheiten

In der Regel sind Augenringe grundsätzlich harmlos. Sie können aber auch als Begleiterscheinung von unterschiedlichen Krankheiten sein. Hierzu zählen zum Beispiel: Allergische Reaktionen, Neurodermitis oder Stoffwechselstörungen. Tauchen sie also plötzlich und auf den ersten Blick grundlos auf, ohne wieder zu verschwinden, sollte immer der Rat eines Arztes eingeholt werden.

Die richtige Pflege

Niacinamid, auch als Vitamin B3 bekannt und Vitamin C sind die Wirkstoffe, auf die du in Cremes gegen Augenringe setzten solltest. Auch wir machen uns diese Inhaltsstoffe zunutze.

Als präventive Unterstützung ist unsere Augencreme der PHYTO OLIO DI OLIVA Linie ideal. Aufhellendes Vitamin C schützt die Haut dank der antioxidativen Wirkung vor freien Radikalen. Zudem kann das Antioxidans die Kollagenproduktion stimulieren und die Gefäßstabilität fördern - wichtig, um Augenringe zu vermeiden.

Wie so oft zeichnen sich müde Augen nicht nur über dunkle Ringe ab. Auch Schwellungen oder tiefer liegende Falten haben Einfluss auf unser Erscheinungsbild. Unser SOS Tipp gegen müde Augen sind unsere Face Care Augenpads. Sie erfrischen die Haut, spenden Feuchtigkeit und glätten feine Fältchen. Einen ebenso kühlenden aber auch abschwellenden Effekt hat das FACE CARE Augengel. Dank dem speziellen Applikator mindert es Schwellungen sofort und die Augen wirken wacher. Auch Krähenfüße werden aufgepolstert.

Wer Augenringe sofort loswerden möchte, muss zum Concealer oder einer Foundation mit guter Deckkraft greifen.


Was hilft gegen Augenringe?Was hilft gegen Augenringe?

BLUE ESSENTIALS Brightening Eye Cream, Anwendung über einen Zeitraum von 4 Wochen morgens und abends.

Bye, bye Augenringe - Die Blue Essentials Augencreme im Selbsttest

Die BLUE ESSENTIALS Augencreme mit Niacinamid hellt Schatten nach und nach auf, während farbkorrigierende Miracle-Effekt-Pigmente Unregelmäßigkeiten kaschieren. Auch Tränensäcke können dank Meerwasser mit Biopterin abgeschwächt werden. Die Fotografin und Influencerin Vicky Hellmann hat unsere BLUE ESSENTIALS Augencreme ausgiebig getestet. Sie hat die Creme über einen Zeitraum von 4 Wochen morgens und abends aufgetragen und konnte somit ihre Augenpartie deutlich aufhellen. Wer also schon mit Augenschatten zu kämpfen hat, für den ist diese Augencreme perfekt.

 

>> Ich bin wirklich begeistert vom Effekt der BLUE ESSENTIALS Augencreme. Sie hat die blauen Schatten unter den Augen deutlich gemindert und schafft einen wacheren Blick. Die Creme gehört zu meinen absoluten Must-Haves seitdem ich sie nutze! <<

Bye, bye Augenringe - Die Blue Essentials Augencreme im Selbsttest

Die BLUE ESSENTIALS Augencreme mit Niacinamid hellt Schatten nach und nach auf, während farbkorrigierende Miracle-Effekt-Pigmente Unregelmäßigkeiten kaschieren. Auch Tränensäcke können dank Meerwasser mit Biopterin abgeschwächt werden. Die Fotografin und Influencerin Vicky Hellmann hat unsere BLUE ESSENTIALS Augencreme ausgiebig getestet. Sie hat die Creme über einen Zeitraum von 4 Wochen morgens und abends aufgetragen und konnte somit ihre Augenpartie deutlich aufhellen. Wer also schon mit Augenschatten zu kämpfen hat, für den ist diese Augencreme perfekt.

>> Ich bin wirklich begeistert vom Effekt der BLUE ESSENTIALS Augencreme. Sie hat die blauen Schatten unter den Augen deutlich gemindert und schafft einen wacheren Blick. Die Creme gehört zu meinen absoluten Must-Haves seitdem ich sie nutze! <<



ÄHNLICHE POSTS Das könnte dich auch interessieren

Niacinamid - das neue Skin Care Must-have?Niacinamid - das neue Skin Care Must-have?

NIACINAMID

Was sind Krähenfüße?Was sind Krähenfüße?

KRÄHENFÜSSE

So wirst du Pigmentflecken endlich losSo wirst du Pigmentflecken endlich los

PIGMENTFLECKEN

Tipps für die richtige Augenpflege Tipps für die richtige Augenpflege

AUGENPFLEGE GUIDE

Niacinamid - das neue Skin Care Must-have?Niacinamid - das neue Skin Care Must-have?

NIACINAMID

Was sind Krähenfüße?Was sind Krähenfüße?

KRÄHENFÜSSE

So wirst du Pigmentflecken endlich losSo wirst du Pigmentflecken endlich los

PIGMENTFLECKEN

Tipps für die richtige AugenpflegeTipps für die richtige Augenpflege

AUGENPFLEGE GUIDE