Komedone loswerdenKomedone loswerden

Mitesser richtig entfernen

Keine Lust mehr auf Mitesser? Wir zeigen dir, wie sie entstehen und was wirklich dagegen hilft.

Mitesser erkennen

Mitesser (Komedone) unterscheiden sich optisch deutlich von anderen Unreinheiten, wie Pickel, Pusteln oder Unterlagerungen. Sie liegen auch keiner Entzündung zugrunde. Vielmehr kann man sie als sichtbar verstopfte Poren beschreiben. Es gibt außerdem zwei Formen von Komedonen: Bleakheads sind als schwarzer Punkt auf der Haut zu erkennen. Whiteheads zeichnen sich als gelblichweiß verfärbte Erhebungen ab.

Wie bekommt man MitesserWie bekommt man Mitesser

So entstehen Mitesser

Unsere Haut produziert Talg, der über unsere Poren an die Oberfläche transportiert wird. Diesen benötigen wir, um unsere Haut z.B. vor dem Austrockenen zu schützen. Werden diese "Ausgänge" (Follikel) durch lose, abgestorbene Hautzellen verstopft, beginnt der Talg sich zu stauen und die Öffnung zu verstopfen - Komedone entstehen. Vor allem Hauttypen, die zu einer übermäßigen Talgproduktion neigen, können vermehrt mit den unwillkommenen Besuchern zu kämpfen haben. Oft sind Unreinheiten an der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) üblich, da hier die Talgproduktion am meisten ausgeprägt ist.

So entstehen Mitesser

Unsere Haut produziert Talg, der über unsere Poren an die Oberfläche transportiert wird. Diesen benötigen wir, um unsere Haut z.B. vor dem Austrockenen zu schützen. Werden diese "Ausgänge" (Follikel) durch lose, abgestorbene Hautzellen verstopft, beginnt der Talg sich zu stauen und die Öffnung zu verstopfen - Komedone entstehen. Vor allem Hauttypen, die zu einer übermäßigen Talgproduktion neigen, können vermehrt mit den unwillkommenen Besuchern zu kämpfen haben. Oft sind Unreinheiten an der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) üblich, da hier die Talgproduktion am meisten ausgeprägt ist.


Schwarze MitesserSchwarze Mitesser

Offene Komedone

Ist der Follikel "nur" verstopft, sprechen wir von schwarzen Mitessern. Die Follikelöffnung verengt sich und der Hauttalg kann nicht abfließen. Kommt dieser anschließend in Kontakt mit Sauerstoff, beginnt er zu oxidieren. So entsteht die charakteristisch schwarze Verfärbung.

Weiße MitesserWeiße Mitesser

Geschlossene Komedone

Im Vergleich zu offenen Komedonen sind geschlossene noch von einer dünnen Hautschicht überzogen. Der angestaute, überschüssige Talg wird "zurückgehalten" und verursacht die kleine Wölbung auf der Hautoberfläche. Hier handelt es sich um weiße Mitesser.


Richtig vorbeugen

Gute, präventive Routinen sind die einzige Möglichkeit, um die lästigen Hautunreinheiten in Zukunft im besten Fall ganz zu vermeiden.

Wie bekommt man keine MitesserWie bekommt man keine Mitesser

Tägliche Reinigung

Eine hauttypgemäße Reinigung morgens und abends ist die Voraussetzung für reine Haut. So entfernst du überschüssigen Talg und befreist die Poren zusätzlich von Make-up Resten oder Umweltverschmutzungen. Außerdem kann so auch die nachfolgende Pflege besser von deiner Haut aufgenommen werden - eine klassische Win-win-Situation also. Tipp: Achtet auf milde Reinigungsprodukte. Viele mit fettiger Haut neigen oft dazu, sich für austrocknende Produkte zu entscheiden. Ein Teufelskreis entsteht. Diese können nämlich die Talgdrüsen triggern, wodurch die Produktion sogar angekurbelt wird.

Regelmäßige Peelings

Wir erinnern uns: Abgestorbene Hautschüppchen können die Poren abdecken, wodurch Talg nicht abfließen kann und Unreinheiten entstehen. Regelmäßige Peelings lösen die abgestorbene Hautschuppen und verfeinern das Hautbild. AHA Produkte sind besonders bei unreiner, zu Pickel neigender Haut geeignet. Sie stärken den Säureschutzmantel, gleichen den Feuchtigkeitshaushalt aus und stimulieren die Kollagenproduktion.

Sonnenschutz

Zugegeben, Sonnenschutz verhindert keine Pickel. Er spielt aber eine wichtige Rolle im Kampf gegen Hautverfärbungen im Gesicht. Denn Pickelmale können das Resultat von größeren Entzündungen oder einer unsachgemäßen Entfernung der Unreinheiten sein. Neben einer ausgleichenden Pflege, ist Sonnenschutz ein wichtiges Mittel, um das Nachdunkeln der Pickelmale zu umgehen.

Tägliche Reinigung

Eine hauttypgemäße Reinigung morgens und abends ist die Voraussetzung für reine Haut. So entfernst du überschüssigen Talg und befreist die Poren zusätzlich von Make-up Resten oder Umweltverschmutzungen. Außerdem kann so auch die nachfolgende Pflege besser von deiner Haut aufgenommen werden - eine klassische Win-win-Situation also. Tipp: Achtet auf milde Reinigungsprodukte. Viele mit fettiger Haut neigen oft dazu, sich für austrocknende Produkte zu entscheiden. Ein Teufelskreis entsteht. Diese können nämlich die Talgdrüsen triggern, wodurch die Produktion sogar angekurbelt wird.

Regelmäßige Peelings

Wir erinnern uns: Abgestorbene Hautschüppchen können die Poren abdecken, wodurch Talg nicht abfließen kann und Unreinheiten entstehen. Regelmäßige Peelings lösen die abgestorbene Hautschuppen und verfeinern das Hautbild. AHA Produkte sind besonders bei unreiner, zu Pickel neigender Haut geeignet. Sie stärken den Säureschutzmantel, gleichen den Feuchtigkeitshaushalt aus und stimulieren die Kollagenproduktion.

Sonnenschutz

Zugegeben, Sonnenschutz verhindert keine Pickel. Er spielt aber eine wichtige Rolle im Kampf gegen Hautverfärbungen im Gesicht. Denn Pickelmale können das Resultat von größeren Entzündungen oder einer unsachgemäßen Entfernung der Unreinheiten sein. Neben einer ausgleichenden Pflege, ist Sonnenschutz ein wichtiges Mittel, um das Nachdunkeln der Pickelmale zu umgehen.

Mitesser entfernen - so geht's

Unsere Empfehlung ist es, Mitesser nicht selber zu entfernen. Überlasst dies den Profis im Kosmetikstudio vor Ort. Solltest du es trotzdem versuchen wollen, haben wir dir weiter unten die wichtigsten Schritte zusammengefasst.

Natürlich ist auch die richtige Hautpflege entscheidend. Auf folgende Wirkstoffe solltest du achten:

Salcylsäure gegen MitesserSalcylsäure gegen Mitesser

1. Salicylsäure wirkt keratolytisch (abschuppend), reduziert Talg und regeneriert die Hautschutzbarriere. Du findest Salicylsäure übrigens in der DERMA CONTROL Anti-Pickel Feuchtigkeitscreme und im mattierenden Anti-Pickel Gel.

Niacinamid gegen MitesserNiacinamid gegen Mitesser

2. Niacinamid ist eine Beauty Wunderwaffe. Es wirkt entzündungshemmend, verfeinert das Hautbild, gleicht die Talgproduktion aus und fördert die Hautregeneration. Niacinamid ist auch Bestandteil von unserem OYSTER Pipette Konzentrat für Mischhaut.

Hamamelis gegen MitesserHamamelis gegen Mitesser

3. Hamamelis wirkt entzündungshemmend, adstringierend (porenverfeinernd), abschwellend und ist die ideale Ergänzung bei entzündeter, geröteter Haut. Hamamelis steckt in der Schönheitsmaske, dem OYSTER Pipette Konzentrat und in den beiden DERMA CONTROL Abschlusspflegen.

Nicht vergessen! Sorge auch dafür, dass deine Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt wird, um sie nicht auszutrocknen. Produkte mit Hyaluronsäure oder Glycerin eignen sich besonders gut.

Weitere Produkthelden im Kampf gegen Mitesser

Oyster Gesichtsmaske gegen MitesserOyster Gesichtsmaske gegen Mitesser

Die OYSTER Maske ist die perfekte Ergänzung für deine Pflegeroutine. Sie wirkt entzündungshemmend, mattierend und beugt neuen Unreinheiten gezielt vor.

SOS Anti-Pickel Konzentrat gegen MitesserSOS Anti-Pickel Konzentrat gegen Mitesser

Die schnelle Hilfe bei Unreinheiten ist das DERMA CONTROL Anti-Pickel Konzentrat. Du kannst es bei Bedarf auf die betroffenen Stellen auftragen. Tipp: Gerne vor dem Make-up verwenden. Panthenol beruhigt die Haut gleichzeitig.

AHA 20% FruchtsäurepeelingAHA 20% Fruchtsäurepeeling

Fruchtsäureprodukte sind vor allem bei unreiner Haut eine tolle Peeling-Alternative. So befreist du deine Haut von trockenen Hautschüppchen und sorgst für einen ausgeglichenen Feuchtigkeitshaushalt. Das 20% AHA Peeling kannst du ein Mal pro Woche anwenden und mit einer Gesichtsmaske im Anschluss kombinieren. Die milder formulierten Daily Peeling Pads dagegen kannst du täglich, am besten abends, nach dem Tonic auftragen. Die Pads beugen Unterlagerungen vor, verfeinern die Poren und hinterlassen einen frischen Glow.

Unterstützung vom Profi

Lasse dich vom Profi beraten, um schlimmere Unreinheiten gezielt zu vermeiden und neue fachgerecht zu entfernen. Vereinbare regelmäßige Termine für eine hauttypgerechte Behandlung in einem Kosmetikstudio. Je nach Bedarf und individuellem Hautbedürfnis kannst du zwischen verschiedenen Treatments wählen. Dazu gehören: Ausreinigungen oder Aqua Facial Behandlungen.

Häufige Fragen

Tipps gegen verstopfte PorenTipps gegen verstopfte Poren

Soll man Mitesser ausdrücken oder nicht?

Grundsätzlich raten wir davon ab, offene oder geschlossene Mitesser selber zu entfernen. Oft sind Entzündungen oder größere Hautverletzungen die Folge. Wer die Finger trotzdem nicht vom Gesicht lassen kann, sollte Folgendes beachten: Reinige deine Haut vorher gründlich und desinfiziere die Stelle, um Bakterien von außen zu verhindern. Tipp: Du kannst vorab auch eine lauwarme Kompresse auf den Mitesser legen. Wasche und desinfiziere auch deine Hände. Verwenden beim Ausreinigen am besten ein Kosmetiktuch, das du um die Finger wickelst. Auf keinen Fall solltest du gewaltsam Drücken, Quetschen oder die Fingernägel als Mitesserentferner nutzen. Nur leicht am Rand der Unreinheit drücken und nicht mehrmals wiederholen. Anschließend die Stelle desinfizieren. Du kannst dafür auch unser SOS Anti-Pickel Konzentrat nutzen. Das enthaltene Panthenol beruhigt außerdem die jetzt gerötete, empfindliche Haut.

Kann man Komedone auch mit Mitesser Entferner zuhause behandeln?

Nein! Tipps rund um praktische Tools und Hausmittel für das richtige Entfernen von Mitessern gibt es viele. Spezielle Komedonenquetscher sollen kinderleicht beim Ausreinigen der Haut helfen. Das Problem: Sie können die Haut schwer verletzten, unterirdische Entzündungen verursachen und Narbenbildung verursachen.

Sind offene Mitesser eine Vorform von Akne?

Akne beschreibt im Gegensatz zu unreiner Haut eine Hautkrankheit, die vom Dermatologen diagnostiziert werden muss. Neigt die Haut aber vermehrt zu Mitessern kann es sich um eine leichte Form von Akne handeln - "Acne comedonica". Besonders in der T-Zone sammeln sich Mitesser und kleinere Unreinheiten. Weit verbreitet ist diese Form während der Pubertät. Der Hautzustand verbessert sich meistens im jungen Erwachsenenalter. Ausführliche Infos zu den verschiedenen Akne-Arten findest du in unserem Artikel zu hormoneller Akne.

Soll man Mitesser ausdrücken oder nicht?

Grundsätzlich raten wir davon ab, offene oder geschlossene Mitesser selber zu entfernen. Oft sind Entzündungen oder größere Hautverletzungen die Folge. Wer die Finger trotzdem nicht vom Gesicht lassen kann, sollte Folgendes beachten: Reinige deine Haut vorher gründlich und desinfiziere die Stelle, um Bakterien von außen zu verhindern. Tipp: Du kannst vorab auch eine lauwarme Kompresse auf den Mitesser legen. Wasche und desinfiziere auch deine Hände. Verwenden beim Ausreinigen am besten ein Kosmetiktuch, das du um die Finger wickelst. Auf keinen Fall solltest du gewaltsam Drücken, Quetschen oder die Fingernägel als Mitesserentferner nutzen. Nur leicht am Rand der Unreinheit drücken und nicht mehrmals wiederholen. Anschließend die Stelle desinfizieren. Du kannst dafür auch unser SOS Anti-Pickel Konzentrat nutzen. Das enthaltene Panthenol beruhigt außerdem die jetzt gerötete, empfindliche Haut.

Kann man Komedone auch mit Mitesser Entferner zuhause behandeln?

Nein! Tipps rund um praktische Tools und Hausmittel für das richtige Entfernen von Mitessern gibt es viele. Spezielle Komedonenquetscher sollen kinderleicht beim Ausreinigen der Haut helfen. Das Problem: Sie können die Haut schwer verletzten, unterirdische Entzündungen verursachen und Narbenbildung verursachen.

Sind offene Mitesser eine Vorform von Akne?

Akne beschreibt im Gegensatz zu unreiner Haut eine Hautkrankheit, die vom Dermatologen diagnostiziert werden muss. Neigt die Haut aber vermehrt zu Mitessern kann es sich um eine leichte Form von Akne handeln - "Acne comedonica". Besonders in der T-Zone sammeln sich Mitesser und kleinere Unreinheiten. Weit verbreitet ist diese Form während der Pubertät. Der Hautzustand verbessert sich meistens im jungen Erwachsenenalter. Ausführliche Infos zu den verschiedenen Akne-Arten findest du in unserem Artikel zu hormoneller Akne.


ÄHNLICHE POSTS Das könnte dich auch interessieren

Hormonelle AkneHormonelle Akne

HORMONELLE AKNE

So wirst du Pickel und Unreinheiten endlich losSo wirst du Pickel und Unreinheiten endlich los

TIPPS GEGEN PICKEL

Die richtige Ernährung bei Akne und PickelDie richtige Ernährung bei Akne und Pickel

ERNÄHRUNG & PICKEL

Tipps für die richtige HautpflegeTipps für die richtige Hautpflege

DALTON PFLEGERITUAL

Hormonelle AkneHormonelle Akne

MEHR WIRKSTOFFE

So wirst du Pickel und Unreinheiten endlich losSo wirst du Pickel und Unreinheiten endlich los

TIPPS GEGEN PICKEL

Die richtige Ernährung bei Akne und PickelDie richtige Ernährung bei Akne und Pickel

ERNÄHRUNG & PICKEL

Tipps für die richtige HautpflegeTipps für die richtige Hautpflege

DALTON PFLEGERITUAL