Rizinusöl

rizinusöl

Ricinus communis


Ricinusöl, Kastoröl

Nordost-Afrika, Naher Osten

Tropen

Rizinusöl wird aus den Samen des tropischen Wunderbaums (Ricinus communis) gewonnen. Es ist dickflüssig und besitzt eine durchsichtige bis gelbliche Färbung.

Im Altertum diente Rizinusöl als bekanntes und vielseitiges Heilmittel. Die Verwendung des Wunderbaumes als Heilpflanze ist bereits um 1552 v. Chr. im ältesten erhaltenen medizinischen Text, dem altägyptischen Papyrus Ebers, bezeugt.

In der Kosmetik kann Rizinusöl straffend und faltenreduzierend wirken. Es kann vor negativen Umwelteinflüssen schützen, die Kollagensynthese anregen und selbst vernarbtes Gewebe pflegen und es weicher und geschmeidiger machen.