Alginat

alginat

Der natürliche Strukturgeber aus dem Meer


Alginat ist das Salz der Braunalge. In der Alge stellt es das strukturgebende Element der Zellwände dar. Die interzelluläre Gelmatrix verleiht der Alge sowohl Flexibilität als auch Festigkeit.

Als Entdecker des Alginats gilt der britische Chemiker und Pharmazeut Stanford, der im Jahre 1880 zum ersten Mal Alginsäure aus Braunalgen extrahierte. Heute finden Alginate vor allem als Emulgator, Gelier-, Überzugs- oder Verdickungsmittel in der Lebensmittelindustrie Verwendung. Da sie außerdem die Wundheilung begünstigen, werden Alginate in der Chirurgie auch als Wundauflage benutzt, insbesondere um chronische Wunden zu säubern und abheilen zu lassen.

Alginat wird in der Kosmetik als Verdickungs- und Geliermittel eingesetzt und ist bestens verträglich. Es kann zusätzlich intensiv Feuchtigkeit spenden.