Mineralische Pigmente

mineralische pigmente

Natürliche Erden


Zu den Pigmenten mineralischen Ursprungs zählen Oxide, wie zum Beispiel Titandioxid, Zinkoxid und Eisenoxid.

Der Einsatz von pulverisierten, natürlichen Mineralien in Kosmetika lässt sich bis in die Antike zurückverfolgen. Schon 5000 Jahre vor Christus wurden Salben mit den feinen Partikeln vermischt um zum einen den Teint zu verschönen, zum anderen aber auch um die Haut vor Sonnenlicht zu schützen .

Mineralische Pigmente sind für die Haut bestens verträglich und werden auch in der Natur- und Kinderpflege eingesetzt. Sie sind natürliche UV-Absorber, da sie Sonnenstrahlen reflektieren. Außerdem können sie harmonisierend und ausgleichend auf das Hautbild wirken.