Apfelsäure

apfelsäure

Fruchtiger Schönmacher


Äpfelsäure, 2-Hydroxybernsteinsäure

Apfelsäure wird, wie der Name schon vermuten lässt, in der Regel aus Äpfeln gewonnen. Diese natürliche Fruchtsäure ist aber ebenso in Quitten, Stachelbeeren und Trauben zu finden.

Es hat einen Grund, weshalb man sagt, dass ein Apfel täglich den Arzt fernhält – und im Falle der Apfelsäure könnte dies sehr wohl zutreffen! Diese sehr gesunde Fruchtsäure findet oft in der Nahrungsergänzung bei Sportlern Einsatz, um auf natürliche Weise Ermüdungserscheinungen zu begegnen.

Für den Einsatz in der Kosmetikindustrie wird eine Verbindung aus den Gruppen der Dicarbonsäuren und Hydroxycarbonsäuren verwendet. Diese weisen eine keratolytische Wirkung auf, spenden der Haut intensive Feuchtigkeit und fördern den Zellstoffwechsel der Haut.